Zahnlabor

Ein Zahnlabor, auch Dentallabor oder Zahntechnisches Labor genannt, ist eine Einrichtung, deren Zuständigkeitsbereich die Zahntechnik und damit die Anfertigung von Zahnersatz, Füllungen und kieferorthopädischen Geräten umfasst.

 

Herstellung von Zahnersatz

Bei der Zahnersatzherstellung ist für nahezu jede zahntechnische Arbeit eine Abformung von Kiefer und Zähnen, die – je nach Bedarf – aus Materialien wie Alginat, Silikon oder Polyäther gefertigt werden, erforderlich. Daraus erstellt der Zahntechniker sodann ein Gipsmodell, das den Gebisszustand des Patienten widerspiegelt. In einem sog. Artikulator (Gerät zur Simulation von Kiefergelenksbewegung) wird anhand von Bissnahmen die Lagebeziehung der Kiefer zueinander analysiert und angefertigt. Ob an dem Modell direkt weitergearbeitet werden kann oder ein Sägemodell erstellt werden muss, ist abhängig von der Art der Behandlung bzw. der Prothese. Darüber hinaus liegen die Aufgaben eines Zahntechnikers darin, (Edel-)Metallteile in Wachs zu modellieren, Wachsmodelle zu gießen und mit Keramik bzw. Kunststoffen (Komposits) zu verblenden.

Fertigung von Füllungen

Ein weiterer Aufgabenbereich des Zahnlabors liegt in der Fertigung von Inlay- und Onlay-Füllungen, wobei die Vorgehensweise weitgehend der Fertigung von Kronen und Brücken ähnelt. Mit Ausnahme der Metallbasis läuft auch die Herstellung von Keramikfüllungen nach dem Konstruktionsmuster einer Keramikverblendung.

Sie haben weitere Fragen?

Rufen Sie uns an unter +43 6991 2817062 oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.